StartseiteMalen für Erwachsene

Zunächst suchst du dir einen Platz an der Wand aus und wählst Hoch- oder Querformat aus. Du entscheidest dich für eine oder mehrere Farben und lässt dir die die Farben in Schälchen einfüllen.

Malen mit dem Pinsel

Du kannst mit dem Pinsel arbeiten, z.B. für klare Konturen oder Details. Dabei hast du meist eine größere Distanz zum Bild und deine rationale Seite wird stärker angesprochen.





Malen mit der Hand

Für Menschen, die es gewohnt sind, überwiegend mit dem Verstand zu arbeiten, kann es eine neue und bereichernde Erfahrung sein, mit der Hand zu malen.

Beim Malen mit der Hand wird vorher wird das Papier eingekleistert, damit die Hand besser über das Papier gleiten kann. Du nimmst das Malen unmittelbarer und intensiver wahr. Dadurch bist du auch stärker mit deinen Gefühlen in Kontakt.



Du kannst ein Motiv aus deiner Vorstellung malen. Oder du beginnst ohne Motiv nur mit einer Farbe oder einer Bewegung. Dadurch lässt dich auf einen offenen Malprozess ein und folgst deinem Gefühl und deinen Bewegungen: du malst Spuren auf das Papier.

Wenn sich während dem Malen ein Thema zeigt, kannst du dich dafür entscheiden, es bewusst zu gestalten. Dabei ergeben sich immer wieder Möglichkeiten, Entscheidungen zu treffen oder etwas zu verändern. Dieser Malprozess wird von mir als Malbegleiterin intuitiv - entsprechend den Bedürfnissen der Malenden - begleitet.
Zum Ende des Malprozesses ist das Blatt möglichst vollständig mit Farbe bedeckt, so wie alles in unserer Umgebung auch eine Farbe hat. Danach findet ein Nachgespräch statt, in dem du deine Wahrnehmungen während des Malprozesses mitteilen kannst.

Singkreis Meditatives Singen zur EntspannungKontaktImpressum